Zur Person

Pauline Jacob arbeitet als Sängerin/Performerin und Musiktheatermacherin in den Grenzbereichen der Oper. Ihr besonderes Interesse gilt dem Austesten neuer Musiktheaterformen und der kritisch-feministischen Neu-Befragung des Opernkanons, wobei sie in ihrer Arbeit die Grenzen zwischen »Hoch-« und Popkultur verschwimmen lässt.

So ist sie zum einen als Darstellerin in experimentellen Opernproduktionen zu sehen (u.a. Junge Deutsche Oper Berlin, Schauspiel Hannover, Staatsoper Stuttgart, Kampnagel Hamburg, Neuköllner Oper Berlin) und entwickelt zum anderen freie Arbeiten mit anderen Künstler*innen; darunter die Musiktheater-Performances »Vier freundinnenschaftliche Duette« und »Prächtiger Vogel Leierschwanz« oder die musikalischen Hörspiele »Ansprache an ein Außen« (DLF Kultur) und »Pamelas Potenziale« (WDR3).

Pauline studierte bis 2014 klassischen Gesang an der HfMT Hamburg und macht aktuell neben ihrer künstlerischen Arbeit einen Master in »Angewandte Theaterwissenschaften« in Gießen. 2016-18 Stipendiatin der Claussen-Simon-Stiftung Hamburg, 2018-2021 Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute.

2018–20Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute, Sparte "Text"
2018Stipendiatin des deutsch-koreanischen Residenzprogramms "Hamburg-Busan" der Claussen-Simon-Stiftung und der Kulturbehörde Hamburg
2016–18Stipendiatin der Künstler*innenförderung der Claussen-Simon-Stiftung Hamburg
2014–16Altistin im Opernchor des Theater Bremen
2010–14Studium Klassischer Gesang, Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Jörn Dopfer
2009–10Freiwilliges Soziales Jahr im „Verzetsmuseum Amsterdam“
2009Abitur, Faust-Gymnasium Staufen
2006–07Austauschjahr in Kalmar, Schweden
1989geboren in Gifhorn

© Matthias Baus (Startfoto)